Carl-Funke-Schule     Essen-Heisingen

  

    

   

 

Unsere offene Ganztagschule ist ein Powerpaket an Qualität!

Im Mai 2007 wurde der Umbau des 400 qm großen Souterrains, der 1 ½ Jahre dauerte, offiziell vom Oberbürgermeister der Stadt Essen Dr. Reiniger der Schule übergeben. Wir danken dem Land und dem Schulträger der Stadt Essen für den wunderbaren Umbau.

    

In jeder Ganztagsklasse ist nach  Absprache schon morgens im Unterricht ein/e Erzieher/in mit bis zu 2 Schulstunden pro Woche anwesend.
So können Lehrerin und Erzieher/in die Kinder gemeinsam noch individueller fördern.

Die "OGATA - Kinder" haben vormittags Unterricht.
Mittagessen, Lernzeit und freie Spielphasen wechseln sich in einem gleichmäßigen Rhythmus bis 14:45 Uhr ab.
Danach finden diverse Arbeitsgemeinschaften im musischen, künstlerischen, hauswirtschaftlichen und sportlichen Bereichen statt. Jedes Kind entscheidet sich im Vorfeld für die Angebote an denen es teilnehmen möchte. Eine pädagogische Betreuung durch eine Erzieherin oder einen Erzieher findet selbstverständlich immer parallel dazu statt.

Alle weiteren Fragen können Sie im persönlichen Gespräch mit den Erzieherinnen besprechen.

Außerschulische Aktivitäten an denen Ihr Kind nachmittags teilnehmen soll oder muss, können in der Betreuungsplanung berücksichtigt werden.

                             Offener Ganztag
                                                              OGATA


                                          

                                                                        seit 2004



                             

Was bedeutet Offener Ganztag an der Carl-Funke-Schule?

  • Lebensort für Kinder, an dem sie sich wohl und geborgen fühlen
  • Chancengleichheit
  • Ganzheitliche und individuelle Förderung in kognitiven, sozialen, musisch-künstlerischen, sportlichen und emotionalen Bereichen

         
     
  • Zuverlässige und professionelle Betreuung durch examiniertes, pädagogisches Fachpersonal mit großem Engagement  
  • Durch eine intensive Zusammenarbeit und einen regen Austausch des Lehrpersonals und des pädagogischen Personals, wird ermöglicht, die Kinder ganzheitlich wahr zu nehmen und ihnen somit eine optimale Förderung zukommen zu lassen.
  • Die Bezugspersonen bleiben in der Regel während der gesamten Grundschulzeit erhalten , was den Kindern Sicherheit und Orientierung bietet.
  • Strukturierter Tagesablauf, der sich an den Bedürfnissen der Kinder orientiert – situationsorientierter Ansatz
  • Jedes Kind wird in seiner Individualität angenommen

                                                                   
     
  • Zeit für Kinder – den Kindern zuhören und sie mit ihren Sorgen ernst nehmen
  • Freude an gemeinsamen Aktivitäten
  • Den Alltag gemeinsam erleben und gestalten
  • Aktive Elternarbeit
  • Intensive Zusammenarbeit des Lehrpersonals und des pädagogischen Personals
  • Förderkonferenzen, die die Entwicklung jedes Kindes von Seiten der Lehrerinnen und der Erzieher/innen, begleitet
  • Religiöse Prinzipien werden geachtet

Rahmenbedingungen    
Es können grundsätzlich alle Kinder angemeldet werden. Zur Zeit werden 150 Kinder in 6 Gruppen betreut.

Öffnungszeiten
8.00 Uhr - 16.00 Uhr
Berufsbedingt ( Arbeitszeitbescheinigung vom Arbeitgeber erforderlich) kann die Frühbetreuung von 7:00 Uhr - 8:00 Uhr
und/oder die Spätbetreuung von MO - DO  von 16:00 Uhr - 17:00 Uhr in Anspruch genommen werden.

Am Freitag endet die Betreuungszeit um 16 Uhr .

Räumlichkeiten

  • 3 geräumige und gemütlich eingerichtete Gruppenräume (Sternenhimmel, Regenbogen und Weltall)
  • 1 Toberaum mit Bewegungselementen
  • 1 Kinderrestaurant mit Küche und Essensausgabe
  • Aktivbereich im Flur mit Kickern und hochwertigen Spielen zur Sinnesforderung.
  • Attraktives Außengelände
  • Kleiner Schulgarten

     


Mittagessen im Kinderrestaurant


                                                      

Das Mittagessen findet von 11:45 Uhr – 14.00 Uhr in unserem gemütlichen Kinderrestaurant statt.

Jedes Kind bekommt nach dem Unterricht ein warmes Mittagessen ( mit Nachtisch ), welches von einem ortsansässigen Restaurant täglich frisch zubereitet und angeliefert wird.

Um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, gehen wir in kleinen Gruppen von max. 25 Kindern essen.
Das Mittagessen wird  von  einer pädagogischen Kraft begleitet. Unsere Küchenkraft gibt das Essen aus.

               
                               Mhmmm……lecker

Ziele:

  •  Vielfältige Geschmacksrichtungen kennen lernen
  • Mittagessen in der Gemeinschaft erleben
  •  gemeinsam essen macht Spaß
  •  Tischmanieren erlernen oder vertiefen
  •  "Tischgespräche" - der erste, wichtige Austausch nach dem Unterricht
  •  Aufgaben übernehmen, wie z.B. Tisch decken abdecken oder neu eindecken


Lernzeiten / Silentien finden zwischen 12:45 Uhr und 14:45 Uhr in den Klassenräumen statt.

               
              

Um optimal auf die Kinder eingehen zu können und eine ruhige Atmosphäre zu schaffen, legen wir viel Wert darauf , dass die Lernzeit/ das Silentium in kleinen Gruppen von 10 – 13 Kindern stattfindet.

                                                         

Diese Kleingruppen werden von jeweils einem Erzieher/in oder einer Lehrerin begleitet.
Freitags, vor Feiertagen und Planungstagen findet keine Lernzeit/ kein Silentium  statt.

Ziele:

  •  Hinführung zum selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten in einem zeitlichen Rahmen                                  
  •  Lehrer und Erzieher als Personen sehen, die Hilfestellung geben können
  •  Einhaltung von Regeln in einer Kleingruppe ( z.B. ruhiges Arbeiten )

 
Gruppenarbeit
                                                        

Indem wir gruppenübergreifend und situationsorientiert arbeiten, gehen wir besonders auf die Bedürfnisse der Kinder ein. Dies und die Einhaltung von Grenzen und Regeln gestalten unter anderem das tägliche Miteinander.
Wir arbeiten in drei Gruppen mit jeweils 2 pädagogischen Fachkräften, was den Kindern, besonders am Anfang, Orientierung und Zugehörigkeit, ermöglicht.

Der Tag im Regenbogen, Sternenhimmel und Weltall

                                                       Mal- und Bastel-Spaß "Mal - und Bastel - Spaß"

                                                       Auf dem Bauteppich

                                                       Volle Konzentration

                                                      Wasser und Matsch

Unser Buchstabenfest für die zukünftigen Schulanfänger
                                                 

Was ist uns besonders wichtig?

Zeit,
um mit den Kindern zu spielen um zuzuhören
um Konflikte gemeinsam zu lösen
um den Kindern Trost zu spenden
um gemeinsam lachen zu können

Die Kinder haben im Freispiel die Möglichkeit, sich Spielpartner und Material selbstständig zu wählen.
Das pädagogische Fachpersonal gibt Anregungen, begleitet Aktivitäten der Kinder, bietet Freispielangebote an und steht zur Konfliktlösung den Kindern stets beiseite.
In den Gruppen werden verschiedene Projekte erarbeitet, die auch gruppenübergreifend sei können.
Geburtstage, werden auf Gruppenebene gefeiert, sowie Gesprächs-, Spiel - und Lesekreise gruppenintern stattfinden.
Ein besonderes Highlight für Kinder sind unterschiedliche Ausflüge und Aktivitäten.

Ziele:

  • Sich geborgen und angenommen fühlen
  •  Zeit haben, mit Freunden zuspielen
  •  Förderung der sozialen und emotionalen Kompetenz
  • Unter Begleitung des pädagogischen Fachpersonals Konfliktlösungsstrategien entwickeln individuelle Stärken werden gefördert
  • Eigene Entscheidungen fällen
  •  Selbstständigkeit wird gefördert

Unsere Arbeitsgemeinschaften

                                                               Holzwerkstatt

                                                               Was uns schmeckt

Durch Kleingruppen findet in den AGs eine optimale individuelle Förderung statt.

                                                               Tanz und Spiel

                                                               Tischgesellschaftsspiele

                                                               Theater

                                                               Jahreszeitliches Basteln

                                                               Dies und Das

Beispielhaft können die Kinder unter folgenden AGs wählen:

  • Kleine Reporter
  • Bewegungsspiele mit und ohne Ball
  • Experimente mit Pfiff
  • Malatelier
  • Filzen
  • 2 AGs in Kooperation mit dem Jugendhaus
  • Theater
  • Was uns schmeckt - Backen
  • Hockey
  • Knobel AG
  • Holzwerkstatt
  • Trampolin
  • Dies und das, für jeden was
  • Technik
  • Töpfern
  • Tischtennis
  • Leseclub
  • Schach
  • Reisen um die Welt
  • Was uns schmeckt - Kochen
  • Abenteuer Turnhalle
  • Englisch kochen

Elternarbeit
Elternarbeit ist ein fester Bestandteil unserer Arbeit.

Was wollen wir?

  • Vertrauensbasis schaffen
  • Aktive und rege Zusammenarbeit
  • Regelmäßiger Austausch
  • Hilfestellung bieten

Was tun wir, um dies zu erreichen?

 

  • Elterngespräche nach Terminvereinbarung
  • Elternteilnahme an Aktionen
  • Zusammenarbeit mit dem Jugendamt, dem JPI und anderen sozialen Stellen

          

Ferienbetreuung

                                                                 

Die Ferienbetreuung findet im Wechsel bei uns in der Carl–Funke–Schule  und in der Grundschule Burgaltendorf statt.
Die pädagogischen Fachkräfte planen für die Ferien ein attraktives und spannendes Programm mit vielen Ausflügen.